• Neue Energieeinsparverordnung ab 01.05.2014

    Mit Wirkung vom 01.05.2014 tritt die neue Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden in Kraft.
    Ab sofort finden Sie in allen unseren Inseraten konkrete Angaben zum jeweiligen Energieausweis und den berechneten Werten.
    Gern stehen wir Ihnen für alle Fragen rund um die Immobilie zur Verfügung, unabhängig davon, ob es sich hierbei um das Mietverhältnis oder ein Kauf- oder Verkaufsobjekt handelt.
    Profitieren Sie von einer mehr als zwanzigjährigen Erfahrung, von dem Wissen unserer kompetenten und fachkundigen Mitarbeiter.
    Auf diesem Weg wünschen wir uns gemeinsam eine erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit.

    Mit freundlichen Grüßen aus der Elisabethstraße in Görlitz

    Frank Schacher und Mitarbeiter

  • Öffnungszeiten Büro

    Sehr geehrte Mieterinnen und Mieter, sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie erreichen uns zu den üblichen Bürozeiten wie folgt:

    Öffnungs- und Sprechzeiten:
    Montag 09.00-12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr
    Dienstag 09.00-12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr
    Donnerstag 09.00-12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr
    Freitag 09.00-13.00 Uhr

    Individuelle Terminvereinbarungen sind natürlich auch außerhalb der vorgenannten Zeiten und am Wochenende möglich.
    Mit vielen Grüßen aus der Elisabethstraße in Görlitz.

  • Löbauer Straße 5

    Im Objekt Löbauer Straße 05 ist wieder eine Wohneinheit frei, eine 2-Raum-Wohnung im 1. OG.

    Im Objekt Landeskronstraße 18 ist nur noch 1 Einheit im Erstbezug verfügbar, hier wartet eine ruhige und schöne Wohnung mit Terrasse und Stellplatz auf einen Erstmieter.
    Schauen Sie doch einfach mal auf die Homepage www.landeskronstrasse.de !
    Auf die Objekthomepage aller Objekte gelangen sie über den jeweils oben angegebenen Link.
    Wir freuen uns auf ihr Interesse, gern stehen wir zu einem ausführlichen Gespräch zur Verfügung.
    Ein Mausklick auf unserem Kontaktformular genügt.

  • Aktuelles Recht 2014

    Neues Urteil des Bundesgerichtshofs:

    Wer gefälschte Bescheinigungen von angeblichen früheren Vermietern vorlegt, riskiert den Rauswurf aus seiner Wohnung.
    In diesem Fall ist der Vermieter zur fristlosen Kündigung berechtigt.

    Die Richter des BGH entschieden im Falle eines Mieters aus Hamburg, der seinem Vermieter bei Vertragsabschluss 2007 eine gefälschte "Vorvermieterbescheinigung" vorgelegt hatte.
    Darin bestätigte sein vorheriger Vermieter, dass er Kaution und Miete immer pünktlich gezahlt habe.

    ( Bundesgerichtshof Aktenzeichen: VIII ZR 107/13 )

1 2 »

Ergebnis: Was ist an Ihrer Wohnung am wichtigsten?

Insgesamt 152 Stimmen

gute Lage (26%)
 
PKW-Stellplatz (16%)
 
PKW-Stellplatz (10%)
 
freier Blick (12%)
 
Balkon (12%)
 
Nebengelass (6%)
 
Fußboden-Material (9%)
 
Fahrstuhl (10%)